Die mysteriöse Technik von David Hamilton zu Leben erweckt!

Auch wenn keiner weiß, wie David Hamilton es gemacht hat – wir zaubern ein wenig…

Die Fotografie der 70er und 80er Jahre war massiv beeinflusst vom Einsatz aller möglichen Filter, die meistens eher geschadet als genützt haben.
Ausgelöst war das durch den Erfolg, den der britische Fotograf David Hamilton* auf den Stil seiner Zeit hatte.
Dieser Stil hat schon immer sehr romantisch, wie in einem Traum, etwas impressionistisch, ein Stück weit abstrahierend gewirkt.

Wir haben die Arbeitsweise Hamiltons sehr eingehend studiert und dabei das rare Videomaterial, das ihn bei der Arbeit zeigt und einen Blick auf die Linse erlaubte – besser gesagt den Filter, den er zwar immer bestritt zu verwenden, aber eindeutig auf dem Objektiv hatte. Das ist klar zu erkennen.

Was auf dem Filter war, weiß entweder heute keiner mehr oder zumindest deckt sich darüber der Mantel des Schweigens.

Durch eingehendes Testen haben wir nach Auswertung etlicher Quellen eine Möglichkeit gefunden, diesen Effekt sehr genau nach zu empfinden. Dazu verwenden wir u. a. die Original-Objektive von damals.

Unsere Kunden profitieren nun davon und können gern das eine oder andere Bild nach alter Handwerkskunst von uns bekommen.

Photoshop kann das jedenfalls definitiv nicht, weil es sich um einen bewusst eingeführten optischen »Fehler« handelt. Das geht nur bei der Erstellung der Fotografie und nicht hinterher.

Lasst euch also inspirieren und fragt für Euer Fotoshooting auf Teneriffa nach dem Hamilton Blur.

Starte eine Vorabanfrage…

Am besten ist, Ihr meldet Euch jetzt gleich bei uns, um zu erfahren, wann wir noch einen Termin für Euch frei haben. Am Telefon können wir Euch in aller Regel direkt sagen, was Euer individuelles Shooting kosten wird.
Die meisten Kunden schicken uns eine WhatsApp, aber Ihr könnt auch gerne versuchen, direkt anzurufen.